LPC-Jahrestagung Hamburg 2011

10. bis 12. November


Bundespolizei macht den Anfang


Dr. Steffen Richter (Foto: P. Kellner)

Polizeidirektor Dr. Steffen Richter von der Bundespolizei informierte die nach Hamburg gereisten LPC-Mitglieder zum Auftakt der Jahrestagung über die aktuelle Situation der Bundespolizei an deutschen Flughäfen. Themen waren unter anderem die aktuelle Bedrohungssituation sowie Vorbereitungen auf kommende Herausforderungen. Auch der Versuch mit Körperscannern am Hamburger Flughafen wurde diskutiert. Der Vortrag von Dr. Richter hat bereits am Abend ein Echo in der Presse gefunden.


Spannendes Luftfahrt-Forum


v.l.n.r.: Michael Eggenschwiler, Klaus-Peter Siegloch, Michael Krons, Horst Becker, Martin Gaebges, Raoul Spanger


In unserer ersten Podiumsdiskussion sprachen Klaus-Peter Siegloch,Präsident des BDL, Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Airport, Raoul Spanger, Mitglied der Geschäftsleitung Gebr. Heinemann, Martin Gaebges, Generalsekretär BARIG und Horst Becker, Parl. Staatssekretär für Verkehr, MdL, NRW, mit LPC-Vorstandsmitglied Michael Krons über die Zukunftsperspektiven der Luftfahrt.

Insbesondere ging es um die aktuell in der Diskussion befindlichen Nachtflugverbote, Subventionen für Billigflieger und die Luftverkehrsteuer. In der kontroversen Debatte wurden die Auswirkungen von Lärm auf Flughafenanwohner genauso diskutiert wie der kommende Emissionshandel.


Mit dem LPC-Clubabend, in diesem Jahr verknüpft mit der Hamburg Airport Mediennacht, ging der erste Tag der Jahrestagung mit fantastischen Blicken auf Hafen und Stadt Hamburg zuende.


Freitag im Zeichen von Airbus und Emissionshandel


Günter Butschek (Foto: P. Kellner)

Am zweiten Tag der Jahrestagung gab Günter Butschek, Airbus Produktionsvorstand und Vorsitzender der Geschäftsführung Airbus Operations, zu Beginn einen Überblick über die aktuelle Marktsituation von Airbus und sprach vom zweiterfolgreichsten Jahr des europäischen Flugzeugbauers. Wie sieht die Zukunft der Luftfahrt aus? Dem LPC gaben die Airbus-Experten einen Einblick in die Planungen und Vorstellungen, insbesondere in Sachen Biokraftstoffe, Brennstoffzellen und neue Kabinenkonzepte.

Im Anschluss daran ging es in die Werkshallen der A320- und A380-Produktion


Schwieriger Einstieg in den Emissionshandel

v.l.n.r.: Robert Seehawer, Dr. Jürgen Landgrebe, Michael Immel, Dr. Dieter Nirschl. Podium Emissionshandel (Foto: P. Kellner)


Am Freitagnachmittag ging es in einer Podiumsdiskussion um den im kommenden Jahr startenden Emissionshandel für die Luftfahrt. LPC-Vorstandsmitglied Michael Immel sprach mit Dr. Dieter Nirschl von TUIfly, Dr. Jürgen Landgrebe, Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) und Robert Seehawer, European Energy Exchange AG (EEX) über den Ablauf des Handels, die Ziele, und auch über die Schwierigkeiten. TUIFly mit einem Flottenverbrauch von 2,8 LItern pro Passagier und 100 km muss, nach Aussage von Dr. Nirschl, im kommenden Jahr wohl keine Zertifikate zukaufen. Klar sei aber, daß auch TUIfly zukünftig Zertifikate kaufen müsse.

Die Präsentation von Dr. Landgrebe können Sie hier downloaden:


Download Factsheet [pdf, 684 kB]

Download Präsentation Dr. Landgrebe [pdf, 671 kB]


Festabend mit Hugo-Junkers-Preisverleihung


Beim Festabend in der Stephanus Eventkirche in Eimsbüttel wurden die Hugo-Junkers-Preise für 2010 veröffentlichte Arbeiten vergeben. Als Ehrengast konnten wir den Regierenden Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, begrüßen.




Abschluss bei Lufthansa Technik


Mit einem Besuch bei der Lufthansa Technik am Hamburger Flughafen und der anschließenden Mitgliederversammlung ist die Jahrestagung zu Ende gegangen.

Wie erkennt und repariert man Schäden an Flugzeugen, die weitgehend aus CFK gefertigt sind? Bei der Lufthansa Technik bekam der LPC Einblicke in moderne Diagnoseverfahren. Die Fachleute erläuterten die Vorteile, aber auch die Herausforderungen der neuen Materialien.


Themen der Mitgliederversammlung waren in diesem Jahr vor allem eine Satzungsänderung sowie die Wahlen von Präsidium und Vorstand. Die Mitglieder verabschiedeten einstimmig eine Satzungsänderung, wonach der Geschäftsführer zukünftig zum Präsidium gehört. Ausserdem kann die Zahl der Vorstandsmitglieder, die nicht dem Präsidium angehören, künftig zwischen 5 und 8 variieren.

Das Präsidium wurde mit grosser Mehrheit im Amt bestätigt.


Zwei Vorstandsmitglieder, Sandra Kraft und Tore Prang, schieden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Die verbleibenden sechs Mitglieder wurden ebenfalls wiedergewählt, die beiden vakanten Posten nicht neu besetzt.


Auf Wiedersehen in Berlin!


Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Jahrestagung bei Hamburg Airport, Airbus, Lufthansa Technik, DLR, Fa. Heinemann, Lufthansa, Schellenberg & Kirchberg PR, FlugRevue und aerokurier.


Wenige Monate nach Eröffnung des neuen Berliner Großflughafens findet die nächste Jahrestagung des LPC im Herbst 2012 in der Hauptstadt statt.

Kontakt zum LPC