LPC präsentiert sich ab sofort als Mediennetzwerk Luft- und Raumfahrt

Aktualisiert: 29. Nov 2019

Der Vorstand des Luftfahrt Presse Club e.V. (LPC) hat seine Strategie zur Neuausrichtung vorgestellt. Mit einem neuen Erscheinungsbild sowie gezielten Satzungsänderungen soll der Traditionsclub in Form eines modernen Mediennetzwerks noch attraktiver werden.



Der Luftfahrt Presse Club e. V. (LPC) tritt ab sofort als Mediennetzwerk für die Luft- und Raumfahrtbranche auf. Das hat der Vorstand am Wochenende im Rahmen der diesjährigen LPC-Jahrestagung in Dresden präsentiert.


Im Mittelpunkt der Strategie zur Neuausrichtung des Traditionsclubs hin zu einem modernen Mediennetzwerk stehen eine komplett überarbeitete Außendarstellung sowie ein erstmals formuliertes Vereinsleitbild ("Das ist der LPC").


Unter anderem will der LPC den offenen Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern weiter stärken und die Rahmenbedingungen schaffen, um die Berichterstattung über die häufig sehr komplexen Themen in der sich rapide verändernden Luft- und Raumfahrtbranche noch stärker zu fördern.


Satzungsänderungen ermöglichen einfacheren Zugang


Ziel der vom Vorstand erarbeiteten Strategie ist zudem, den Zugang für junge Journalisten und Journalistinnen zu vereinfachen. Dafür hat die LPC-Mitgliederversammlung am Sonntag verschiedenen Änderungsvorschlägen in der Satzung zugestimmt.


Ab sofort ist es beispielsweise möglich, dass sich neue Mitglieder proaktiv um eine Mitgliedschaft bewerben. Auch müssen neue Mitglieder nicht mehr über eine mindestens zweijährige redaktionelle Luftfahrterfahrung verfügen. Gleichzeitig wurde eine zweijährige Beitragsfreiheit für Nachwuchsmitglieder unter 30 Jahren beschlossen.


Neues Erscheinungsbild wirkt klar, offen und freundlich


Mit seinem neuen Erscheinungsbild kann der LPC nun klar, offen und freundlich nach innen und außen kommunizieren. Das wird mit klar definierten Gestaltungsrichtlinien und einem modernen Farb-Set erreicht.


Das neue Logo zeigt statt dem Vereinsnamen ab sofort nur noch die Kurzform "LPC". Ergänzt wird die verbreitete Abkürzung um den Zusatz "Mediennetzwerk Luft- und Raumfahrt", so dass auch für Außenstehende der Vereinszweck sofort klar erkennbar ist.



Das Blau im neuen Logo symbolisiert dabei die Luftfahrt, das Grün steht für die Zukunft, denn auch die Luftfahrtbranche wird grün.


Neue Webseite als Basis für eine bessere Kommunikation


Als Basis für die interne und externe Kommunikation dient dabei die neue, mobil-optimierte Webseite unter www.LPC.aero, auf der sich Mitglieder ab sofort zu den kommenden Terminen aller LPC-Regionalkreise online anzumelden können. Zudem sind viele weitere Informationen offen einzusehen.


Ein neuer Login-geschützter Mitgliederbereich ist aktuell noch in Arbeit. Bis Anfang kommenden Jahres wird es dazu gesonderte Informationen an alle Mitglieder geben.

Kontakt zum LPC